Icon für die Konstruktion eines Temperaturfühlers

Konstruktion applikationsspezifischer Temperaturfühler

Um den optimalen Temperaturfühler für Ihre Applikation zu entwickeln, müssen eine ganze Reihe wichtiger Punkte beachtet werden. Basierend auf unserem technischen Know-How und unseren Erfahrungen aus zahlreichen Kundenprojekten beraten wir Sie kompetent , sowohl hinsichtlich neuer Projekte, Kosteneinsparprojekten oder des Auslotens von Qualitätsverbesserungspotenzialen. 

Gemäß Ihrer kundenspezifischen Anforderungen erhalten Sie die passende Gehäusegeometrie und Montageart, den passenden Sensortyp (Thermistor, Pt) mit der richtigen Kennlinie und Toleranzklasse, sowie der spezifikationsgemäßen Ausgestaltung der Schutzklasse und der elektrischen Anschlussmöglichkeit über ein offenes Kabel oder den von Ihnen gewünschten Stecker.

Das umfasst der Entwicklungsprozess

Konstruktion

Die wichtigsten Komponenten ihrer Temperaturfühler-Lösung

Wir entwickeln unsere Temperaturfühler so, dass später in der Serie alle kritischen Fertigungsschritte, wie elektrische Verbindungen oder Vergießprozesse, automatisiert durchgeführt werden können. Nur damit lassen sich größere Stückzahlen in der Serienfertigung mit der notwendigen, hohen Reproduzierbarkeit herstellen. Die Sicherstellung von Qualität in der Serienfertigung beginnt bereits mit dem Start einer Entwicklung, nicht erst beim SOP (Start of Production).

Schritt 1
Schritt 1

Temperaturabhängiger Widerstandstyp

  • Messbereich: Welcher Temperaturbereich muss abgedeckt werden? 
  • Genauigkeit: Wie genau muss der Fühler messen?
  • Ansprechzeit: Wie schnell (T63, T90) muss er auf Temperaturänderungen reagieren? 
  • Kennlinien: sind bestimmte NTC-, PTC-Kennlinien vorgegeben oder sollen Standard-Pt-Widerstände verwendet werden?
Schritt 2
Schritt 2

Fühlerbauform

  • Bauform: Einschraub- oder Einsteckfühler; Fühler mit Stecker oder offenem Kabelende?
  • Prozessanbindung: Wie wird der Fühler in die Messapplikation eingebracht? Berührend, nicht-berührend?
  • Montageart: Wie wird der Fühler montiert?
  • IP-Schutzklasse und Feuchtefestigkeit: Dichtigkeit gegen flüssiges Wasser und gasförmige Feuchte?
Schritt 3
Schritt 3

Leitungen und Isolationen

  • Messbereich: welcher Temperaturbereich?
  • Material-Anforderungen: wasserdicht, starr oder flexibel, abgeschirmt, feuchtefest? 
  • Anschluß: Stecker oder Aderendhülsen?
  • Schaltungsart: Zwei-, Drei oder Vierleiter? 
  • Zubehör: Steckerverbindungen, Klemmverschraubungen oder Gegenstücke?

Die Qualität ist entscheidend.

Eine der wichtigsten Eigenschaften, der von der Testo Sensor GmbH produzierten Temperaturfühler, ist die nachweislich stabile Langzeit-Lebensdauer im Dauereinsatz in Ihrer Applikation. Nur mit dieser qualifizierten Langzeitstabilität über die gesamte Plan-Lebensdauer des Temperaturfühlers können wir sicherstellen, dass der spezifizierte Temperaturfühler-Typ über die gesamte Lebensdauer innerhalb der geforderten Spezifikation fehlerfrei arbeitet.

Unser Anspruch:Die 0-Fehler-Qualität Ihres Temperaturfühlers

Eine der wichtigsten Eigenschaften, der von der Testo Sensor GmbH produzierten Temperaturfühler, ist die stabile Langzeit-Lebensdauer im Dauereinsatz in Ihrer Applikation. Mit einer nachgewiesenen, also qualifizierten Langzeitstabilität bezogen auf die gesamte Einsatzzeit des Fühlers in der Ziel-Applikation können wir sicherstellen, dass der Temperaturfühlertyp über die gesamte Einsatzzeit innerhalb der geforderten Spezifikation fehlerfrei arbeiten wird.

Um diesem hohen Qualitätsanspruch genügen zu können, sind zwei Faktoren entscheidend:

Design-FMEA (D-FMEA) und Prozess-FMEA (P-FMEA) sichern die Qualität

Nur eine erfolgreich bestandene Design-FMEA und Prozess-FMEA gibt Ihnen die Sicherheit, dass Sie von uns die notwendige 0-Fehler-Qualität erhalten.

Design-FMEA

Dieser Schritt findet schon während der Konstruktionsphase Ihres Temperaturfühlers statt. Erkenntnisse aus den Feldtests fließen systematisch noch vor Beginn der Serienfertigung mit ein.  Ziel der Design-FMEA ist es, mögliche Schwachstellen im Fühlerdesign und bei den verwendeten Einzelbauteilen des Temperaturfühlers sicher zu identifizieren. 

  • Hält das gewählte Material den Belastungen über die Lebensdauer stand? 
  • Werden nur Materialien eingesetzt, die auch für den Anwendungsfall freigegeben sind? 
  • Arbeiten die verwendeten Materialien perfekt zusammen? Insbesondere hinsichtlich des Temperaturausdehnungsverhaltens?

Im Anschluss werden potenzielle Schwachstellen nach Auftretenswahrscheinlichkeit und Auswirkung auf das Gesamtdesign des Produktes bewertet.  Durch das systematische Erkennen und Eliminieren von Fehlern erzielen wir die Sicherheit, dass der jeweilige Temperaturfühlertyp der Testo Sensor GmbH optimal auf Ihre Applikation abgestimmt ist.

Prozess-FMEA

Wenn das Fühlerdesign qualifiziert ist und bereit ist für die Serienfertigung, dann werden mit der Prozess-FMEA alle einzelnen Fertigungsschritte geprüft und auf Fehlerrisiken untersucht. Es muss sichergestellt werden, dass der montierte Temperaturühler nach Abschluss aller Fertigungsschritte genau dem Design des im Vorfeld qualifizierten Fühlerdesigns entspricht.

  • Welche Fehler können theoretisch bei jedem einzelnen Fertigungsschritt gemacht werden? 
  • Wie würde sich jeder mögliche Fehler kurzfristig und langfristig auf das Verhalten des Temperaturfühlers und seine Funktion auswirken?

Alle potenziellen Fehler werden nach Auftrittswahrscheinlichkeit und Auswirkung bewertet und anschließend durch eine Optimierung des betreffenden Prozessschrittes eliminiert oder reduziert.Sicherzustellen ist, dass jedes im Serienprozess hergestellte Produkt exakt dem von Ihnen freigegebenen und von uns qualifizierten Produkt entspricht.

Das sind die nächsten Schritte ...

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Haben Sie Fragen, Anmerkungen oder Vorschläge?
Möchten Sie gerne Ihre Fragen zu einem Temperaturfühler Projekt besprechen? 
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.



Gerne können Sie mich bei Rückfragen auch telefonisch kontaktieren.


Ihre Ansprechpartner im Vertrieb

Konstruktion
Konstruktion
Konstruktion
Konstruktion

Haben Sie Fragen, Anmerkungen oder Vorschläge?
Möchten Sie gerne Ihre Fragen zu einem Temperaturfühler Projekt besprechen? 
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.



Gerne können Sie mich bei Rückfragen auch telefonisch kontaktieren.


Ihre Ansprechpartner im Vertrieb

Konstruktion
Konstruktion
Konstruktion
Konstruktion
Scroll to Top