Für Wärmemengenzähler und Kältemengenzähler

Für Wärmemengenzähler und Kältemengenzähler

Temperaturfühler Universaleinsatz (DS  /  PS)

Stetig steigende Energiekosten und strenge gesetzliche Vorgaben erfordern eine hochgenaue Abrechnung der verbrauchten thermischen Energie an Heizungsanlagen oder Kühlsystemen.
Ein wichtiger Bestandteil der dafür eingesetzten Wärme- und Kältemengenzähler sind die präzisen Temperaturfühler zur Ermittlung der Temperaturdifferenz am Vorlauf und am Rücklauf der Heizung.

Temperaturfühler zur Messung der thermischen Energie, die für den anspruchsvollen Einsatz an Abrechnungssystem zugelassen sind, erhalten Sie bei uns auf Wunsch auch fertig gepaart.

Die Testo Sensor GmbH produziert nicht nur Temperaturfühler für Wärme- und Kältemengenzähler gemäß Ihren kundenspezifischen Vorgabe, sondern behält auch alle Normen und Richtlinien für eine ordnungsgemäße Zulassung für Sie im Blick.

Details zu Temperaturfühler Universaleinsatz (DS  /  PS)

Technische Anforderung an Wärmemengenfühler

Damit Heiz- und Kühlkosten genau dem Verbraucher und Erzeuger zugeteilt werden können, muss eine sehr genaue Temperaturmessung erfolgen. Diese folgt strengen gesetzlichen Vorgaben, denn nur so ist ein qualitativer Rahmen für verlässliche und vergleichbare Temperaturmessungen und mithin Wärme- und Kältemengenzählungen möglich.

Wesentlich für unsere Fühler sind deshalb die Konformität nach MID (Measuring Instruments Directive) der EU, dem europäischen Regelwerk für die Wärmemengenzählung. Für die Kältemengenzählung ist derzeit noch keine übergeordnete europäische Regulierung in Kraft, es gelten nationale Vorschriften z.B. nach Mess- und Eichverordnung.

Sie können sich darauf verlassen, dass die Temperaturfühler der Testo Sensor GmbH alle Anforderungen für den Betrieb in Verbindung mit Wärme- und Kältemengenzählern vollständig erfüllen oder übertreffen.

Qualifizierung Wärmemengenfühler

Allgemeine Information

Messbereich (abhängig von Sensor und Anschlussleitung) ±0 °C bis +105 °C (PUR / PVC Kabel)
±0 °C bis +130 °C (TPE / TPU Kabel)
±0 °C bis +150 °C (Silikon Kabel)
Grenzwert Temperaturdifferenz 3 K bis 150 K
Ansprechzeit < B01 / B02 ≤2,5 Sekunden | B03 ≤3 Sekunden
Messelement Bitte konfigurieren (Pt100, Pt500 oder Pt1000)
Messelement Bitte konfigurieren (Pt100, Pt500 oder Pt1000)
Toleranz Klasse B nach EN60751
Anschlussart Zweileitertechnik
Messprinzip resistiv (Widerstandswert)

Maximaler Messstrom (errechnet sich aus maximal zulässigen Verlustleistung
von 0,5 mW)

Pt100: 1178 μA bei 2,5 m und 0,0095 Ohm/m
Pt500: 795 μA bei 12,5 m und 0,0095 Ohm/m
Pt1000: 562 μA bei 255 m und 0,0095 Ohm/m
Einbau direkt, Typ DS nach DIN EN 1434
Mindesteintauchtiefe ≥ 20 mm
Maximaler Druck P S 25 bei Strömungsgeschwindigkeit Wasser 2 m/s
Leitungslängen nach DIN EN 1434 Pt100 max 2,5 m | Pt500 max 12,5 m | Pt1000 max 25 m
Umgebungsbedingungen Schutzklasse: IP 65 (nach DIN 40050) | Elektrisch: E1| Mechanisch: M3 | Klimatisch: -25 °C bis +70 °C

Konfigurierbare Optionen

Bitte konfigurieren Sie Ihren Temperaturfühler für Wärme- und Kältemengenzähler
A – Messelemente B – Ø Sondenrohr C – Einbaulänge
Code Messelement Genauigkeit Code Ø Sondenrohr Code Einbaulänge
A13 Pt100 Kl. B1) B01 5,0 mm C01 26,0 mm
A15 Pt500 Kl. B1) B02 5,2 mm C02 27,5 mm
A23 Pt1000 Kl. B1) B03 6,0 mm C03 38,0 mm
1)dT = ±(0,30 °C + 0,005 · T) nach IEC 751 / EN 60751 | Anschlussart: 2-Leiter C04 60,0 mm
Weitere Sondenrohr-Ø zwischen 5,0 bis 6,0 mm sowie andere Einbaulängen und kundenspezifische Verschraubungen sind auf Anfrage erhältlich.
J – Prozessanschluss D – Material Anschlussleitung
Code Norm Code Anschl Farbe von      bis Außen Farbe Q mm2
J00 ohne Verschraubung D01 2-Leiter schwarz ±0°C +105°C PVC rt, ws 0,22
D02 2-Leiter schwarz ±0°C +150°C Silikon rt, ws 0,22
J02 M10 x 1 inkl. Arretierschraube & Vorrichtung Plombierung D03 2-Leiter schwarz ±0°C +130°C TPE / TPU rt, ws 0,22
D04 2-Leiter schwarz ±0°C +105°C PUR rt, ws 0,22
Weitere oder kundenspezifische Verschraubungen sind auf Anfrage erhältlich
E – Länge G – Leitungsenden P – Norm
Code Länge Code Norm Code Norm
E01 1,5 m G01 Aderendhülsen (Standard) P00 nicht gepaart
E02 2,5 m G02 verzinnte Anschlusslitzen
(nur für fest am Rechenwerk angeschlossene Fühler)
P01 gepaart nach DIN EN 1434
G99 Kundenspezifische Kontakte P02 gepaart nach DIN EN 1434 mit Konformitätsbewertung / Kennzeichnung nach MID (Wärme)
P04 gepaart nach DIN EN 1434 mit Konformitätsbewertung / Kennzeichnung nach MessEG (Kälte Österreich)
Wir bieten andere Leitungslängen zwischen 0,3 m und 25 m an. Bitte beachten Sie die Maximallängen (abhängig vom Sensor): Pt100 max 2,5 m | Pt500 max. 12,5 m | Pt1000 max 25 m

Technische Zeichnung & Montagehinweise

Technische Zeichnung

mgl. Konfiguration

A = Messelemente
B = Ø Sondenrohr
C = Einbaulänge
D = Leitungsmaterial
E = Leitungslänge
J = Prozessanschluss
G = Leitungsende
P = Norm
Montagehinweise
Der Einbau von Temperaturfühlern in Rohrleitungen (qp ≤ 6) muss in Deutschland in Neuanlagen direkt erfolgen. Der direkte Einbau der Temperaturfühler ist gemäß DIN EN 1434-2 und der Technischen Richtlinie TR-K8 auszuführen (siehe nachfolgende Abbildung).

  • Die Temperaturfühler dürfen nur in die für die Fühler zugelassenen Bestandstauchhülsen der Duldungsliste eingebaut werden.
  • Im Tauchhülseneinbau müssen für jeden Fühler eines Paares identische Tauchhülsen hinsichtlich Typ, Einbaulänge und Innendurchmesser verwendet werden.
  • Die Verwendung von Wärmeleitpaste ist nicht erlaubt.
  • In Deutschland sind beim Einbau der Temperaturfühler für kurze Tauchhülsen, die Tauchhülsen mit ihrer jeweiligen Duldungsnummer zu kennzeichnen.
  • Die Temperaturfühler müssen bis zum Boden der Tauchhülse eingebaut werden.
  • Prozessanschluss Arretierschrauben festziehen.
  • Die Temperaturfühler sind zu plombieren und einem abschließenden Funktionstest zu unterziehen.
  • Die Temperaturfühler können für den Einbau in lange Tauchhülsen ausgelegt sein. Bei dieser Ausführung befinden sich Kabelklemmhülsen am Kabel (siehe nachfolgende Abbildung). Vor der Montage ist die Nutzung der richtigen Kabelklemmhülse mittels Messen der Tauchhülsenlänge zu prüfen. Der Temperaturfühler wird in der Tauchhülse mit einer seitlichen Arretierschraube an der Kabelklemmhülse fixiert.

Unsere Zertifizierungen & Normen

Datenblätter Temperaturfühler für Wärmemengenzähler (Universaleinsatz)

Ihr Ansprechpartner für Temperaturfühler an Wärmemengenzählern

Nach oben scrollen